800 Jahre "Weißer Mantel"

Jeder kennt ihn, den weißen Mantel des Deutschen Ordens. Er ist seine eigentliche Ordenstracht und über die Jahrhunderte zu seinem Markenzeichen geworden.

Er gehört wohl schon seit frühester Zeit zum Orden und ist wohl über die Ordensregel der Templer, welche der Deutsche Orden ganz zu Anfang übernommen hatte, in den Orden gekommen. Die Templer waren nicht glücklich darüber, sahen sie den weißen Mantel doch als ihr Alleinstellungsmerklmal. So wurde über Jahrzehnte eifrig über das Tragen des Mantels gestritten und 1210 legten die Templer sogar einen Protest bei Papst Innozenz III.

Papst Honorius III. war es dann, der die Streitfrage 1220 endgültig klärte und dem Deutschen Orden das Tragen des weißen Mantels zuerkannte.

(Autor: P. Damian Hungs OT)

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.